Willkommen
Angebote
Dagmar Pick
Konditionen
Aktuelles
Kontakt
Links
ImpressumDatenschutz


Anschrift

Psychotherapie

Viele Menschen sind oder waren in ihrem Leben Belastungen ausgesetzt und geraten irgendwann an ihre Grenzen. Die Bewältigungsstrategien reichen nicht mehr aus. Sie erkranken an einer psychischen Störung,fühlen sich niedergeschlagen oder entwickeln Ängste. Der Wunsch nach Veränderung entwickelt sich.  Hier kann Psychotherapie unterstützen, indem behutsam nach den Ursachen geschaut wird, um dann Strategien zu entwickeln, mit sich selbst und mit anderen im Alltag besser zurechtzukommen. Psychotherapie dient der Linderung  seelischer Schmerzen, und der Verbesserung von Lebensqualität. 


Psychotherapie kann hilfreich für Sie sein, wenn Sie


Eine psychotherapeutische Sitzung findet in der Regel wöchentlich statt und dauert 50 Minuten. Bei Bedarf kann die wöchentliche Anzahl der Sitzungen auch höher sein. 

Therapie von Traumafolgestörungen

Was ist ein psychisches Trauma?

Ein Trauma ist eine Wunde, eine Verletzung der Seele.
Das lässt sich mit körperlichen Verletzungen vergleichen: auch eine seelische Wunde braucht Zeit und Pflege, um verheilen zu können.
Ein Trauma ist ein so überwältigendes Erlebnis, dass alle bisherigen Bewältigungsstrategien nicht mehr greifen.
Es werden Gefühle von Ohnmacht und Hilflosigkeit erlebt.
Die Seele entwickelt automatische Schutzreaktionen: das geschieht z.B. indem man glaubt, dass es gar nicht tatsächlich passiert ist,
oder indem man jede Erinnerung und die dazugehörigen Gefühle vermeidet.
Die meisten ungewohnten Veränderungen, die man bei sich beobachten kann, sind solche Schutzversuche.

Die Folgen können sein:


Nicht selten gibt es schleichende Veränderungen, die die Betroffenen gar nicht mit der traumatischen Erfahrung in Zusammenhang bringen. Vielleicht merken Sie, dass Sie an nichts mehr Freude haben oder Ihnen alles egal ist. Sie fühlen sich andauernd unwohl. Manche haben Konzentrationsprobleme, sind innerlich abwesend oder vergesslich.


Das Ziel der Therapie von Traumafolgestörungen:

Ziel der Behandlung ist es, traumatisierende Belastungen so weit steuern zu können und zu verarbeiten, dass es zu einer Reduzierung der Folgesymptomatik kommt.

Meine Behandlungsweise orientiert sich an den Methoden der Psychodynamisch imaginativen Traumatherapie - PITT nach Frau Dr. Luise Reddemann, die sehr ressourcenorientiert und stabilisierend ist.


Krisenintervention und Beratung

Krisenintervention

Vielleicht sind Sie durch spezifische Auslöser aktuell in eine Krise geraten, fühlen sich instabil und benötigen zeitnah, schnell und ohne bürokratische Hürden
Begleitung für diese Zeit, um zu klären wie es für Sie weitergehen kann.

Dann können Sie sich gerne an mich wenden.


Beratung

Vielleicht beschäftigt Sie jetzt gerade eine bestimmte Fragestellung, mit der Sie sich in einem kürzeren Zeitrahmen beschäftigen möchten, ohne eine langfristige psychotherapeutische Behandlung zu beginnen.
Oder Sie sind gerade in einem Entscheidungsprozess und wünschen sich kurzfristig Unterstützung.
Dann können wir gerne diesbezüglich ein paar Einzelgespräche vereinbaren.

Stabilisierung

Sie möchten etwas für Ihr inneres Gleichgewicht tun?

Stabilisierungsübungen beinhalten Techniken zur Selbstberuhigung. Sie können Ihnen helfen zu lernen, wie Sie sich von unangenehmen Gefühlen distanzieren können,
wie Sie Ihre Achtsamkeit vermehrt auf das „Hier-und-Jetzt“ lenken, und wie Sie Ihre vorhandenen Fähigkeiten und Stärken reaktivieren können.
Hierfür nutzen wir die positiven Seiten unserer Vorstellungskraft.

Stabilisierungstechniken biete ich sowohl in Einzelsitzungen (genau Ihren persönlichen Bedürfnissen entsprechend), als auch in Gruppenangeboten an.
Bei Interesse können Sie gerne mit mir Kontakt aufnehmen.

Coaching

Coaching bezeichnet den Prozess der Entwicklung von Fertigkeiten.

Ich biete Ihnen einen kurz- oder mittelfristigen Beratungsprozeß zur Entwicklung und Umsetzung persönlicher Ziele und Perspektiven, einschließlich der Unterstützung zur eigenständigen Bewältigung von Veränderungen.
Damit können Selbstmanagement, Zeitmanagement und Umsetzungskompetenzen gefördert werden.

Wenn Sie interessiert sind, rufen Sie mich an.


Supervision für Fachleute und Teams

Die Schwerpunkte meiner supervisorischen Tätigkeit liegen in dem Bereich Psychotraumatologie (speziell Komplextraumatisierung), Essstörungen und Sucht, insbesondere unter komorbiden Gesichtspunkten.